NSLU2 (l) und CH3MNAS (r) im Größenvergleich

NSLU2 (l) und CH3MNAS (r) im Größenvergleich

Die letzten Überlegungen, einen sinnvollen Einsatzzweck für meinem letzten Heimserver zu finden, sind zu keinem brauchbaren Ergebnis gekommen. Der Network Storage Link von LinkSys (NSLU2) ist von der Hardware her zu unflexibel, obwohl von der angebotenen Software und dessen Einsatzzwecke für jeden was dabei ist. Da ich mehr Performance brauche, wird die NSLU2 in ihrem bereits zurückgesetzten Auslieferungszustand bleiben. Die neue Generation ist das Conceptronic NAS Dual Bay, welches den Namen MediaStore trägt (Version: CH3MNAS, der Nachfolger des CH3SNAS).

Die Bezeichnung “Heimserver” stammt von vor einigen Jahren, als Hardware und Internetflatrates günstiger wurden und sich immer mehr Leute das Hosten eines eigenen Servers von zu hause leisten konnten. Vor 5 Jahren waren Hostingangebote von Servern im Internet noch recht teuer. Der eigener “Heimserver” war dann meist nichts anderes als ein Desktop-PC.

Conceptronic MediaStore CH3MNAS

Das CH3MNAS ist ein NAS (Network Attached Storage), welches vom Grundgedanken als Netzwerkfestplatte dient. Analog zur NSLU2 wird im Netzwerk eine Verzeichnisfreigabe für andere Computer im Netzwerk zugänglich gemacht.  Warum ich mich von der NSLU2 abgewandt habe und nun das CH3MNAS verwende hat folgende einfache Gründe:

  • Datensicherheit mittels Raid 1 von Haus aus
  • Schnelle SATA Festplatten statt langsamere USB-Festplatten
  • Gesamter Server in einem Gehäuse (Keine externen Geräte)
  • Mittels fun_plug große Anzahl Softwarepakete nachinstallierbar

Weiterhin ist Vorteilhaft, dass 2 schnelle Festplatten im Raid-Verbund zu einer Gesamtleistungsaufnahme von knapp 20 Watt führen, was zwar mehr als doppelte der NSLU2 ist, jedoch die oben genannten Vorteile vereint sind.

Natürlich hat das CH3MNAS von Haus aus schon interessante Serverdienste installiert:

  • Samba Server
  • FTP Server
  • UPnP Server
  • iTunes Server
  • Print Server

Einige interessante Links zu dem Gerät:

Erster Eindruck

Als mittels Paketdienst die Pakete des MediaStore und die Festplatten überbracht wurden, habe ich diese direkt ausgepackt und in Betrieb genommen. Das Gehäuse des CH3MNAS hat einen schwer lösbaren Aufkleber auf der Gerätevorderseite, welche die Anleitung wiederholt, wie das Gehäuse zu öffnen sei. Dies ist notwendig, um die Festplatten einzusetzen.

Bedienfeld

Bedienfeld CH3MNAS

Nach Öffnen habe ich zwei 1 Terrabyte Festplatten eingesetzt und die Konfiguration gestartet. Das Raid-1 NAS arbeitet ohne Probleme direkt los und wird über den Hostnamen korrekt gefunden. Selbst die IP-Adresse hat sich das Gerät selbst vom DHCP-Server des Routers geholt. Innerhalb weniger Minuten habe ich wichtige Daten auf das NAS von verschiedenen Windows-Rechnern aus übertragen können.

Die Laufgeräusche sind kaum wahrnehmbar. Jedoch liegt dies sicher daran, weil das CH3MNAS weit genug von mir weg steht. Auch optisch ist das Gerät besser als der Vorgänger.

Heimserver vs. professioneller Server

Ein Heimserver ist mit einem professionellen kaum zu vergleichen. Bemerkenswerte Unterschiede sind Anschaffungskosten der Hardware, welche beim professionellen Server 20 x höher sein können als beim Heimserver, sowie die Performance. Weiterhin sind die laufenden Kosten nicht zu unterschätzen. Das CH3MNAS ist mit 20 Watt ein Leichtgewicht, während richtige Server in Serverfarmen gerne mal 400 und mehr Watt schlucken. Je mehr Watt, desto mehr Abwärme wird erzeugt und desto mehr Lüfter müssen die warme Luft im Server kühlen. Dies wirkt sich auch negativ auf die Geräuschkulisse aus. Ein Heimserver ist für Wohnungen und kleine Büros von der Lautstärke her geeignet

Es kommt ganz auf das Einsatzgebiet an, für was für eine Art Server Sie sich entscheiden. Da ich keine High-Performance-Anwendungen nutzen werde, reicht ein Heimserver aus.

Die Einrichtung eines Heimservers aufgrund genannter Vorteile werde ich im Verlauf des Jahres starten. Folgende Dienste soll der Heimserver leisten:

  • SVN Server
  • Datensicherung
  • VPN Server
  • Print Server

Auf einige Punkte werde ich im Verlauf des Jahres eingehen.

Neuer Heimserver – aus NSLU2 wird CH3MNAS
Markiert in: