NSLU2 im Größenvergleich

7 Watt Server NSLU2

Bei der letzten Bestandskontrolle meiner IT-Ausstattung ist im Ersatzteilschrank mir die alte kleine Linksys NSLU2 Netzwerkspeicher von Linksys ins Auge gefallen. Auf dieses Geräte habe ich vor einiger Zeit mal ein anderes Linux aufgespielt, aber da ich die Festplatte anderweitig brauchte, konnte ich das Gerät nicht mehr verwenden. Nun war es an der Zeit, den 7-Watt Server wiederzubeleben.

Um dies zu schaffen, muss jedoch erst der Originalzustand wieder hergestellt werden, also habe ich das Gerät wie folgt bearbeitet. Dieser Artikel bezieht sich auf das Resetten der NSLU2 auf den Auslieferungszustand, nachdem man ein anderes Betriebssystem mal installiert gehabt hat.

Kurzer Schwenk: Eine Linksys NSLU2 ist ein einfacher Netzwerkspeicher. An diesem Gerät können auf der Rückseite 2 USB Festplatten oder andere USB Geräte angeschlossen werden. Mit der Originalfirmware kann die NSLU2 2 Festplatten als Netzwerkspeicher nutzen. Wird die Firmware geflasht und ein anderes Linux beispielsweise aufgespielt, können beliebig unterstützte USB Geräte angeschossen und verwendet werden.

Download eines Flash-Tools

Um den Reset erfolgreich durchführen zu können muss mittels Flash-Tool die Original-Firmware wieder auf das Gerät gespielt werden und meine Linux Distribution gelöscht werden. Folgende Downloads sind daher notwendig (Keine Haftung für die hier verlinkten Dateien):

Flash Update Tool: http://www.everbesthk.com/…

Original Firmware: http://www.linksys.com/…

Das Flash Update Tool muss nur installiert werden.

NSLU2 mit Reset-Taste zurücksetzen

Ein Hinweis vorweg: für die folgenden Schritte übernehme ich keine Haftung. Sollte der Vorgang unterbrochen werden, kann es sein, dass die NSLU2 zerstört wird. Jeder Besitzer einer NSLU2 handelt hier auf eigene Gefahr. Im Zweifel sollte man das Gerät jemanden in die Hände drücken, der sich damit auskennt.

Aber zurück zum Thema: Auf der Rückseite der NSLU2 ist eine Reset-Taste, welche mit einer Büroklammer gedrückt werden kann. Der Reset geht wie folgt:

  • NSLU2 ausschalten
  • Reset-Taste mit Büroklammer drücken und gedrückt halten
  • NSLU2 einschalten
  • Status-LED leuchtet hell Orange
  • Nach einer halben Minute wird das Orange dunkler
  • Nun die Büroklammer von dem Reset-Taster nehmen
  • Die Status-LED blinkt grün/orange
  • Flash-Update Tool starten (Upgrade Utility)
  • Im ersten Fenster auswählen, über welche Netzwerkkarte die NSLU2 gefunden werden kann (Muss am Netzwerk hängen)
  • Im Hauptfenster des Flash-Update-Tools muss über “Browse” das NSLU2 Gerät gesucht und gefunden werden.
  • Wurde eins gefunden, kann dann über den “Files”-Button das .bin-File (Original-Firmware) ausgewählt und das Update begonnen werden (“Upgrade”-Button)
  • Der auftretende Fortschrittbalken zeigt an, wie weit der Prozess fortgeschritten ist
  • Ist die NSLU2 zurückgesetzt, rebootet sie sich selbst und piept dabei

Jetzt ist die NSLU2 wieder über die Adresse http://192.168.1.77/ erreichbar und kann konfiguriert werden. Da es sich um den Auslieferungszustand mit Standardpasswörtern handelt, sollten diese erst mal geändert werden.

Einsatzzweck

Rückseite NSLU2

Rückseite mit 2 USB Anschlüssen

Nach dem zurücksetzen auf den Originalzustand kann die NSLU2 wieder als Netzwerkfestplattenserver dienen. Dazu können an 2 USB Ports jeweils eine Festplatte angeschlossen werden. Über die Webbasierte Administrationsoberfläche können diese dann z.B. formatiert werden.

Am Netzwerk angeschlossen stellt der interne Samba Dienst der NSLU2 die Festplatten als freigegebene Laufwerke bereit. Windowscomputer können über die Netzwerkumgebung dann auf diese zugreifen. Die Zugriffsgeschwindigkeit ist nicht schnell genug für schnelles Arbeiten, aber zum wegsichern oder für Backups von Dateien angemessen.
Eine MP3 Sammlung auf der NSLU2 wäre ein praktikabler Einsatzzweck.

Ziele

Die NSLU2 habe ich nicht zum Spass entstaubt, sondern werde auf dieser wieder eine Linux Distribution installieren und den 7-Watt Server zum Leben erwecken. Es gibt zwar auch andere Hardware, welche man zu einen Server umbauen kann, jedoch werde ich dies demnächst mit diesem Gerät machen, da ich es bereits besitze.

Die Linksys NSLU2 kann man bei Amazon kaufen: NSLU2 bei Amazon

Quellen

http://www.nslu2-linux.org/wiki/Main/SercommFirmwareUpdater

NSLU2 zurücksetzen
Markiert in:                

5 thoughts on “NSLU2 zurücksetzen

  • 24. Januar 2010 bei 01:04
    Permalink

    Danke für die gute Anleitung. Konnte mein NSLU2 wieder resetten :)

    Gibt es eine gute Anleitung, um Debian da drauf zu installieren?

    • 8. Mai 2011 bei 18:23
      Permalink

      Guck mal bei gargi.org.

  • 13. Mai 2011 bei 18:28
    Permalink

    Unter Windows 7 Bluescreen bei UpgradeUtility @Admin.
    UpgradeUtility funktionierte dann unter Win XP compatibility mode.

  • 24. Februar 2013 bei 05:07
    Permalink

    Hello!
    Vielen Dank für diesen Hilfetext. Allerdings war in meinem Fall die Zeit von 30 Sekunden zum Reset-drücken viel zu lang. Sobald die Status-LED in unterschiedlichen Orange-Tönen blinkt (was teilweise nur aus einem sehr schrägen Blickwinkel zu erahnen ist…) kann man den Resetknoopf loslassen, das war bei mir nach gut 8 Sekunden der Fall.

  • 25. März 2013 bei 12:43
    Permalink

    Danke für diesen Artikel, ich würde ihn sehr gerne in die tat umsetzen aber es gibt die Firmware nicht mehr :(
    Hat jemand noch einen Link wo man sie noch bekommt? Das wäre super!

Kommentare sind deaktiviert.